Kleintierpraxis

Lasertherapie

WAS IST LASERTHERAPIE UND WANN WIRD SIE EINGESETZT?

Der Begriff Laser ist eine Abkürzung für ,,Light Amplification by stimulated Emission of Radiation``.

Die in der Human- und Tiermedizin eingesetzten Low-Level-Laser sind Laser mit niedriger Energie. Im Gegensatz zu den bekannteren medizinischen Power-Lasern, die in der Chirurgie zum Einsatz kommen, dienen die Low-Level-Laser ausschließlich der Anregung natürlicher, körpereigener physiologischer Prozesse. Sie werden deshalb auch Heillaser, Soft-Laser oder Biostimulationslaser genannt. Diese Laser senden Licht einer definierten Wellenlänge in verschiedenen Frequenzen aus. Durch diese Lichtstimulation wird die Zelle sozusagen mit Energie versorgt, was wichtig für sämtliche Stoffwechselvorgänge ist.

BEI DEN KLEINTIEREN WIRD DER LOW-LEVEL-LASER BEI UNS IN FOLGENDEN BEREICHEN EINGESETZT:

  • Wundbehandlung, schlecht heilende Wunden, Abszeßreifung
  • Traumatische und postoperative Schmerzen
  • Nervenerkrankungen, Lähmungen, Bandscheibenvorfall, Dackellähme
  • Orthopädie z.B. HD, ED, OCD-Schmerz
  • Muskelfaser- und Bandverletzungen, Zerrungen
  • Knorpelschäden, Arthrosen
  • Frakturen, Knochenheilungsstörungen
  • Muskelschmerzen und Verspannungen
  • Wirbelsäulenerkrankungen, Schwellungen aller Art
  • Dermatologie
  • Zahnmedizin

zurück
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen